FSG-Saison 2020/2021


zur Website Html Code Für Besucherzähler www.gratis-besucherzaehler.de/

 

Links:   FLW24-das Fußballportal                       

              fupa.net                                                                                                                 

 

Mannschaftskader 2020/21 FSG            FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach - aktuell

 

Aktueller Spielplan/Tabelle I.                Aktueller Spielplan/Tabelle II.                            

 

           Bilder 1. Mannschaft                                               Bilder 2. Mannschaft

                                                                

Kompletter Spielplan I. A-Liga                   Spielplan II. - C-Liga      

zum Download + Ausdrucken                    zum Download + Ausdrucken

 

    

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

          17.09.20  19:30 Uhr     FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach I - FC Dorndorf II         3  :  2     ( 1: 0)

Bei lauem Spätsommerwetter begann das Spiel auf dem Seelbacher Rasen. Die Anfangsphase gehörte zwar den Gästen, doch die heimische FSG ging nach einer Freistoßflanke von Alex Schön und einem Kopfball von Miles Österling in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Alex Schön vergibt in der 19. Minute nach schöner Flanke das 2:0, als er freistehend über das Tor verzieht.
Im weiteren Verlauf neutralisierten sich beide Mannschaften. Martin Stiller lief in der 34. Minute allein auf den Torwart zu, doch Munster verkürzt gut den Winkel. So ging es mit dem 1:0 für die heimische FSG in die Kabine.
 
In der 56. Minute die erste nennenswerte Aktion der 2. Hälfte, als Gästestürmer Schick per Freistoß die Latte trifft. Im Gesamten waren die Gäste im 2. Spielabschnitt das deutlich bessere Team. Aber die Einheimischen kontern effektiv. Mit einer dieser Konterchancen bedient Marcel Zanger mit einem starken Pass auf den linken Flügel Martin Stiller, der den Ball flach in die Mitte bringt, wo Christian Jansen nur noch ins leere Tor zum 2:0 einschieben muss (77. Minute).
In der 84. Minute die zweite gute Konterchance für Martin Stiller -  alleine vor Munster, doch der Heber geht über das Tor.  Schick vergibt in der 86. Minute die Chance auf den Anschluss. In der 90. Minute, wiederum ein Konter, dabei trifft Alex Schön per Heber zum 3:0 nach Vorlage Maxi Pitsch.
Direkt im Gegenzug trifft Zahn nach einem Abpraller zum 3:1. In der 93. Minute verkürzt Mario Schneider noch zum 3:2 per direktem Freistoß zum Endstand.
FAZIT : Aufgrund der Chancenverwertung ein verdienter Sieg der FSG, bei denen Maxi Schön als herausragender Akteur hervorsticht. (MZ)

 

 

FSG Gräveneck/Seelbach: Losekamm, Zwitkowics, Oesterling, M. Schön, Konrad, Sennlaub, Zanger, A. Schön, Janssen, Kissel, Stiller. (Pitsch, Paul, Klein, Wrabletz)

 

Tore: 1:0 (10. Minute) Miles Österling,2:0 (77. Minute) Christian Jansen, 3:0 (90. Minute) Alex Schön, 3:1 (91. Minute) Johann Zahn,3:2 (93. Minute) Mario Schneider
 
 

 

           13.09.20  13:00 Uhr    TuS Drommershausen II - FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II   1:1 (0:0)

FSG Gräveneck/Seelbach: Hartmann, Brockmann, Buchholz, Busch, Dietz, Spitzer, Zanger, Michel, Siefert, Schneemann, Ruis (Schmidt, Usludur, Unterrieser, Gossmann)

Tore: Zanger FE

 

            13.09.20  13:00 Uhr     SV Elz II - FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach I   3:4 (2:1)

Kaum waren beide Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein auf dem Platz, fiel auch schon das erste Tor in der 2. Minute für die FSG Gräveneck/Seelbach, das ohne 4 (Hennemann, M. Schön, Zanger, Heimerl) antrat. Nach zu kurzem Rückpass auf den Elzer Torwart, schnappt sich FSG`ler Alex Schön den Ball und netzt diesen unbedrängt zum 1:0 ein. Der Elzer Torwart Lennard Immel, chancenlos beim ersten Treffer, zeigt in der Folge einige starke Paraden und verhindert so einen größeren Rückstand. Außerdem beklagte die FSG noch einen Pfostenschuss. In der 18. Minute erkämpft sich Louis Englisch am Mittelkreis den Ball und prüft nach einem starken Solo-Lauf den Torwart Ferdinand Losekamm. Den Abpraller kann Fulcyk unbedrängt zum 1:1 einschieben.

Kurz nach einem Wechsel bei den Gästen (Finzel für den angeschlagenen Long  Binh Nguyen, ) trifft Fulcyk wiederholt zum 2:1. Elz behauptet sich immer besser und erspielt sich Chance um Chance. Mit dem 2:1 für die Heimmannschaft geht es in die Pause.

Gleich nach dem Wiederanpfiff finden die Gäste schneller ins Spiel und der wieder genesene Long Binh Ngyuen trifft in der 47. Minute zum Ausgleich 2:2. Nur 3 Minuten nach dem Ausgleichstreffer trifft Felix Friedrich erneuten Elzer Führung ==> 3:2.

Nun geht es munter hin und her, beide Mannschaften sind gleichauf und erspielen sich immer wieder gute Chancen. Long Binh Nguyen ist es wiederum, der den Ausgleich für die FSG mit einem satten Schuss vom 16er zum 3:3 erzielt.

In der 73 Minute ist es dann FSG-Goalgetter Martin Stiller, der sich entscheidend im Strafraum durchsetzt und zum entscheidenden 3:4 trifft.

Elz wirft in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, doch bleibt es nach dem Abpfiff bei einem unglücklichen 3:4 und lässt die Elzer noch auf ihre ersten A-Liga Punkte warten. Auf der Gegenseite berichtete Uwe Sennlaub von einem HERINFARKT-FINALE..., mit glücklichem Ende für das ersatzgeschwächte FSG-Team. (FLW 24 - SV Elz- US) !

Hugo legte noch Spielbericht aus eigener Sicht nach :

Kann die FSG Gräveneck/ Seelbach/ Falkenbach an die starken Leistungen vom vergangenen Sonntag anknüpfen? Diese Frage stellten sich die, für den frühen Spielbeginn, doch zahlreich angereisten Gäste-Fans. Die Aufstellung verhieß nichts Gutes. Mussten doch 4 Spieler (Maxi Schön, Lukas Hennemann, Marcel Zanger und Marvin Heimerl) aus dem Team vom vergangenen Sonntag wg. Urlaub, Dienst und Verletzung ersetzt werden. Doch diejenigen die auf dem Platz standen taten ihr Bestes und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten.

Und die FSG begann wie die Feuerwehr. In der 2. Min erlief sich Alex Schön einen Gästerückpass auf den Torhüter und schoss zum frühen Führungstreffer ein. Wiederum 2 Min. später hat Nguyen das 2:0 auf dem Fuß, doch der Ball strich am Tor vorbei. Es folgten weitere Angriffe mit zahlreichen Chancen. Die Größte in der 15. Min. nach Flanke Konrad, Stiller an den Pfosten und der  Nachschuss von Alex Schön ging in die Arme des guten Heimtorwart.

Aus dem Nichts dann in der 18. Min das 1:1 durch die Heimelf. Nach übertriebenem Querpassspiel erkämpften sich die Elzer den Ball und setzten gegen die aufgerückte FSG Defensive einen klassischen Konter. Das Tor gab der Heimelf Auftrieb, sie konnten das Spiel fortan ausgeglichener gestalten und es gelang Fulczyk, dem Torschützen des 1:1, nach einem Abspielfehler im Mittelfeld sogar die 2:1 Führung.

Der Pausentee muss der FSG gut bekommen sein, denn 2 Min. nach Wiederbeginn der Ausgleich zum 2:2. Oesterling mit einem lang gespielten Freistoß auf Nguyen, der unhaltbar einlochte. Die Freude währte nicht lange, die FSG wurde 3 Min. später wieder zum erneuten Elzer Führungstreffer ausgekontert. Nguyen gab 9 Min. später nach schönem Zusammenspiel mit dem Ausgleichstreffer die Antwort. Die FSG hatte zwar mehr Spielanteile, doch durch zu viel klein-klein und Ballhalten nahm sie sich selbst aus dem Spiel. Die Heimelf hielt zweikampfstark dagegen und der Schiedsrichter ließ „viel laufen“. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. In der 73. Min erkämpfte sich Stiller den Ball und schoss zum viel umjubelten Siegtreffer ein. Auf Grund des Chancenplus ein verdienter Auswärtssieg, der in der Tabelle zum unerwarteten Platz an der Sonne führte. (ghw).

SV Elz: Lennon Immel (TW), Tobias Klötzel, Marcel Sommer, Jonathan Kunz, Matthias Kurz, Yannik Steiof, Habteab Habtemariam Hermon, Max Linger, Jascha Ramanowski, André Fulczyk, Luis Englisch, Felix Friedrich, Fabio Gentile, Timo Badstübner, Marvin Fuß, Ahmet Korkmatz (ETW) --- (FLW 24)

FSG Gräveneck/Seelbach: Losekamm, Zwitkowics, Oesterling, Klein, Konrad, Sennlaub, Nguyen, A. Schön, Janssen, Kissel, Stiller. (Pitsch, Paul)  

 

Tore: 0:1 Schön A. (2.), 1:1 Fulcyk (18.), 2:1 Fulcyk (31.), 2:2 Long (47.), 3:2 Friedrich (50.), 3:3 Long (59.), 3:4 Stiller (73.)

     

 

 

               

                             06.09.20  13:00 Uhr     FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II - OSV Limburg II         1 : 1     (0 :1)

Für zwei ähnlich starke Mannschaft begann heute bei gutem Wetter auf dem guten Seelbacher Rasen die neue Runde. Die erste Hälfte wurde von den Gästen dominiert, die auch mit dem Halbzeitpfiff per direktem Freistoß in Führung gingen.
In der 2. Hälfte war die heimische FSG Chef im Ring und vergab viele Torchancen. Lediglich Björn Buchholz konnte per Kopf eine Chance nutzen und den Ausgleich erzielen. Am Ende war sogar ein Sieg der Gossmann-Elf möglich, aber Silvio Ruis und Sebastian Dietz vergaben aussichtsreich.
Alles in allem ein gerechtes Unentschieden. (MZ)
 
Tore: 0:1, 45 Minute, Yaman   ----  1:1 70 Minute, Björn Buchholz

 

 

 

 

                   06.09.20  15:30 Uhr     FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach I - RSV Weyer II            2   :   1   (1 :1)

 
Vor 60 Zuschauern begann für beide Mannschaften bei guten Verhältnissen auf dem Seelbacher Rasen das Derby der Gemeinde Villmar.
Die ersten 30 Minuten neutralisierten sich beide Teams ohne gefährlich zu werden.In der 34. Minute dann die Führung für die Gäste. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld fällt der zweite Ball Gästetorjäger Felix Jilke vor die Füße, der keine Mühe hat zum 0:1 zu vollenden.
 
Ebenfalls dann aus dem Nichts der Ausgleich. Nach Freistoßflanke von Alex Schön trifft Bruder Maxi Schön per Kopf zum 1:1 (40. Minute). Direkt im Anschluss vergibt Jakob Böhme die Chance, die Gäste erneut in Front zu bringen, doch Lukas Hennemann pariert stark. So ging es dann auch die Pause.
 
In der 49. Minute dann die gute Chance für die heimische Elf in Führung zu gehen, doch Silas Sennlaub verzieht über das Tor. In der 57. Minute spricht der gute Schiedsrichter Schmitz der Heimelf nach Foul an Martin Stiller einen klaren Elfmeter zu, den Alex Schön souverän zur Führung verwandelt.
 
In weiteren Verlauf war es wie zu Beginn des Spiels.Die FSG hatte das Spiel im Griff und Weyer kam nicht richtig vor das Tor. Die FSG vom neuen Trainer Jan Rohletter war stets per Konter brandgefährlich. Jeder Zweikampf wurde voll angenommen und so blieben die 3 Punkte verdient in Seelbach. Aus einer starken Mannschaftsleistung stachen Maxi Schön und Marco Konrad, sowie Keeper Lukas Hennemann noch hervor. (MZ)
 
FSG Gräveneck/Seelbach: Hennemann, Zwitkowics, Oesterling, M. Schön, Konrad, Sennlaub, Nguyen, A. Schön, Heimerl, Kissel, Stiller. (Zanger, Finzel, Janssen,)
 
Tore: 34. Minute, 0:1, Felix Jilke  40.Minute, 1:1, Maximilian Schön,  57. Minute 2:1 Foul-Elfmeter, Alexander Schön

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld