fastnachtbeimtus


 

Rosenmontag 2017

>> hier <<

 

 

 

 

 

 

 Fastnacht beim TuS - Dabeisein ist ein "Muss"

 

25.2.2011                                                                    Närrischer Hüttenabend im Sportheim

Einen närrischen Hüttenabend veranstaltete der TuS in seinem Sportheim. Die, die da waren hatten ihren Spaß und Rüdiger sorgte mit seiner "Power Beat Box" für den guten Ton.

              
       Sorgte für den guten Ton. Rüdi´s Power Beat Box                                                        Gute Stimmung dank "Flying Hirsch". Nicht jede wusste damit etwas anzufangen
                                                                                                                                                        wie der Gesichtsausdruck von Ortrud erkennen lässt.

                
                                     Gute Stimmung auch am "Vorstandstisch"                                               Ortrud traut sich immer noch nicht Flying Hirsch zu vernichten...

 

                     
                                    ...und Alisa erklärt Jutta: Hier muss er rein                                               Der Spielerstammtisch fühlte sich in der Heimkabine recht wohl

 

                    

                                   Bacchus Hugo hatte alle Hände voll zu tun...                                     .......und Egar beweist, dass er weiß, was man mit einem Flying Hirsch macht.

 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

05.2.2011                                                 Gemeinsame Kappensitzung von TuS und Gemischtem Chor

 

Quelle: Nassauische Neue Presse vom 8.2.2011

Narren ließen’s krachen

Gott Bacchus hatte bei der Seelbacher Kappensitzung das Sagen

Im alten Rom ging es in ausschweifenden Bacchusfesten hoch her, doch was heute in der Welt geschieht, ist nicht zum Lachen. Und damit hatte die Protokollerin der Seelbacher Fassenacht ein Problem.

Villmar-Seelbach.

Zur Kappensitzung der Sänger und Sportler in der Seelbachtalhalle konnte Dorothea Schmidt keine Büttenrede schreiben, mit der sie das Auditorium hätte erheitern können. Also tischte sie dem Publikum Schreckensnachrichten aus aller Welt auf. In die Ruinen der sündigen antiken Stadt hatte Gott Bacchus eingeladen, um zusammen mit seinen Weinköniginnen Jutta und Isolde die Puppen tanzen zu lassen. Von Sklaven und Gladiatoren ließ er sich zum Auftakt, auf einem Weinfass liegend, in die von Wolfgang und Peter angeheizte Atmosphäre tragen; begleitet von «Rebläusen», die im Laufe des Programms mit flotten Weisen für Stimmung sorgten. In der Rolle des Gottes von Wein und Fruchtbarkeit zog Gerhard Hugo Weil als Moderator des Programmes die Fäden und belohnte mit den Weinköniginnen die Akteure des Abends mit Orden und Küsschen.

Nach den Schauergeschichten der Protokollerin, die noch einmal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hatte, ging dann aber mit den «Rebläusen», einer Gruppe aus der Sängerschaft, die Post in Richtung Jubel, Trubel, Heiterkeit ab. Das flotte «Funkenmariechen» (Franziska Stadel) versprühte ihr Temperament und fegte leichtfüßig über die Bühne. Nach einem tollen Applaus hatte sie auch noch Luft für eine geforderte Zugabe.

Dass Väter und Söhne sich nicht immer «grün» sind, zeigten Heinz und Pascal Scheffler. Ein Bahnbeamter, der sich für den Staat kaputt schafft, und ein Naseweiß, der eine flotte Lippe riskiert, schlugen sie sich die Brocken um die Ohren, dass es nur so krachte. Doch am Ende waren sie sich einig, dass sie beide tolle Kerle sind. Sketche brachten Andrea Velten und Uli Pfeifer (beim Frisör), Petra Kulhaneck und Klaus Scholz als goldenes Hochzeitspaar, das beim Warten auf den Pfarrer in sein Sexualleben blicken ließ, sowie Uli Pfeifer und Gabi Konrad mit einer Diskussion über das Frühstücksei sowie Thomas Zanger, Thomas Geis und Uwe Sennlaub als drei Seelbacher Tramps, die Geschichten aus dem Dorf breit traten. Zwei dem Teenageralter entwachsene Funkenmariechen (Andrea Velten und Pia Henrich) plauderten mit flotter Zunge aus ihrer Glanzzeit und bewiesen, dass der Gardetanz noch in den Gliedern steckt.

Während im ersten Teil die Nachwuchs-Tanzgruppe «Pyromanias» die Beine warf, legten nach der Pause drei Mafia-Bosse und deren Superfrauen als Tanzgruppe «Hipgold» eine flotte Sohle auf die Bretter. Nochmals waren die «Rebläuse» gefordert, die mit den beiden Musikern das Finale mit dem Fliegerlied einleiteten. Damit war lange noch nicht Schluss der Veranstaltung, deren Kehraus erst in später Stunde gespielt wurde. mhz (mhz)

---------------------------------------------------------------

Villmar-Seelbach
Quelle: Nassauer Tageblatt v. 7.2.2011

Vier Stunden Spaß in Seelbach

Weingott Bacchus schwebte über der närrischen Kappensitzung

Villmar-Seelbach (mb). Eine knapp vierstündige Kappensitzung ging am Samstag in bester Stimmung in der Seelbachtalhalle über die Bühne. Unter dem Motto "Bacchus lädt ein, närrisch soll´s sein" wurde von den Akteuren des gemischte Chors und des TuS Seelbach ein Programm geboten, das sich sehen lassen kann und viel Phantasie bewies.

Sehr angenehm waren auch das gute Niveau und die schauspielerischen Leistungen der vielen Sketch-Vorträge. Vor dem originellen Bühnenbild einer Tempelanlage thronte Bacchus alias Gerhard Hugo Weil auf einer Ottomane.

An seiner Seite weilten die beiden Weinköniginnen Jutta Mackauer und Isolde Bender sowie einige Rebläuse, die den Gott des Weines zu Beginn auf einem großen Fass in den Saal gebracht hatten.
Die Gesamtorganisation lag in den Händen von Uta Pfeiffer, die zusammen mit zwölf weiteren Männern und Frauen als "Rebläuse" mehrmals auch gesanglich für ein Ansteigen der Stimmung im Saal sorgte.
Die "Grande Dame der Seelbacher Fastnacht" Dorothea Schmidt stand als Protokollerin in der Bütt und fand anhand der Geschehnisse in der Welt - von Guantanamo, der Love Parade in Duisburg und Castor Transporten über verlängerte Laufzeit von Biblis A bis hin zur Ölkatastrophe im Golf von Mexiko - dass sie nur wenig lachen könne. Eine große Leistung legte dann das junge Funkemariechen Franziska Stadel vor, als Trainerin und Choreografin wirkte Stefanie Löwl. Auseinandersetzungen zwischen den Generationen, die zum Schluss aber doch in Harmonie endeten, brachten sehr spaßig Heinz und Pascal Scheffler als "Vater und Sohn" zum Vortrag.
Nur schwer auf eine Haarlänge konnten sich Uli Pfeifer und Andrea Velten im "Friseursalon" einigen: jedes Mal schneidet sie die Haare zu kurz, aber wenn sie den Haarschopf nur ein wenig kürzt, ist dies auch nicht genug.
Die jungen Tänzerinnen der "Pyromanias" begeisterten unter der Leitung von Lara Luig mit einem flotten, modernen Tanz. Sehr ulkig war dann der Sketch vom goldenen Hochzeitspaar, in dem Petra Kulhanek und Klaus Scholz für viele Lacher sorgten.
Ein Urgestein der Seelbacher Fastnacht ist Andrea Velten, die diesmal zusammen mit Pia Henrich mit einem Sketch als "Funkemariechen" den Zuschauern die Lachtränen ins Gesicht trieb. Während die erste "ein paar Gramm zu viel hat" sieht die andere "wie eine Röntgenaufnahme" aus, so zumindest stritt sich das Duo.
An den Frühstückstisch entführten Uli Pfeifer und Gabi Konrad im (Loriot-) Sketch vom Ei: wenn ein gefühltes viereinhalb Minuten-Ei mal hart und mal weich ist, kann doch irgendetwas mit den Gefühlen nicht stimmen, oder? Für ein weiteres Training der Lachmuskulatur sorgten Thomas Zanger, Thomas Geiß und Uwe Sennlaub als "Tramps" mit Klagen über die Frauen, Seelbach und den Rest der Welt.
Nach dem originellen Auftritt der Tanzgruppe "Hipgold" (Hüftgold) unter der Leitung von Heinz Scheffler folgte das große Finale, bei dem noch einmal alle Akteure auf der Bühne zusammenkamen.


Für die musikalische Umrahmung während der Sitzung und flotte Tanzrhythmen anschließend sorgten "Wolfgang und Peter".

 

                  

                Das Bühnenbild, gestaltet von Jürgen Nickel                                                                               Die gut besuchte Seelbachtal-Halle

                       

                                               Die Rebläuse                                                                                                                                Die Tanzgruppe "Pyromanias"

                        

               Das Goldhochzeitspaar Petra Kulhanek und Klaus Scholz                                               Weingott "Bacchus" Gerhard Hugo Weil

 

                       

                  Heinz und Pascal Scheffler als  Vater und Sohn                                                                                          Die Tanzgruppe "Hipgold 291"

                                                                                      

                                                                               Zum großen Finale kamen noch einmal alle Akteure auf die Bühne

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

2010

Auch 2010 war die Kinderfastnacht in Seelbach ein großer Erfolg. Unter der bewährten Leitung von Petra Kulhanek und der erstklassigen Moderation von Marius Zanger und Ina Huth erlebten die Besucher am Fastnachtssonntag in der Seelbachtalhalle ein kurzweiliges Programm. Erstmals erlebte Seelbach ein Kinderprinzenpaar >Prinzessin Klothilde(Tamara Weber) und Prinz Champus (Lisa Marie Huth)< . Einen der Programmpunkte herauszuheben wäre ungerecht, alle Akteure zeigten sich von ihrer besten Seite. So kann man nur sagen - weiter so in 2011 - und Seelbach HELAU (thz)

 

 

Klick zu den Fotos 2010

 

 

 

 

 

 

2009

 

      Gute Stimmung in der vollen Seelbachtal-Halle              Max Pfeifer und Marius Zanger führten mit flotten Sprüchen 

                                                                                                                      durch das kurzweilige Programm

 

                             

            Tobias Huth und seine Pubertätsprobleme.                            Seit 4 Jahren bereits in der Bütt. Ina Huth

 

                                                                 

    .                             Brüderchen, Schwesterchen oder lieber doch einen Hund?

                                 Franziska Stadel und Melissa Jesse mit ihrem Sketch vom Klapperstorch.

         

        Der Portier (Pascal Scheffler) und der Gast (Tobias Huth)       Das es in der Apotheke kein Bier gibt, musste sich Katrin

     hatten mit den Tücken einer Zimmerbestellung zu kämpfen.     Huth gleich mehrmals von der Apothekerin Madeleine                                                                                                                                                            Nickel  sagen lassen.

  

     Machten sich Gedanken wie schwer für die Oma doch der   Kamen mit ihrem schönen Tanz beim Publikum sehr gut an.

    Ruhestand sein muss. (Tim Huth, Tamara Weber, Anna       Die Tänzerinnen vom Dancing Club Katrin Huth, Lara Luig

    Weber, Eva Sophie und Lisa Marie Huth)                               Tamara Weber, Emma Nierfeld und Cassandra                                                                                                                                                                       Ranzenbacher

       

     Die kleinsten von der Tanzgruppe Missys ernteten viel                Oh weh, jetzt soll ich auch noch auf die Bühne kommen.

    Applaus für ihren gelungenen Auftritt.                                                Pia Stadel fühlt sich scheinbar nicht ganz wohl dabei.

    

Die Dancing Queens vom ACA Aumenau waren auch in         Harte Jungs, zu allem entschlossen. Die Village Peoples

diesem Jahr wieder mit einem gelungen Tanz zu Gast             (Marius Zanger, Jan Pfeifer, Pascal Scheffler, Fabian Bender

                                       in Seelbach.                                             Till Nierfeld und Tobias Huth) kamen nicht ohne Zugabe

                                                                                                           von der Bühne.

 

                      

        Ein Augenschmaus. Das Tanzpaar Jana Sennlaub und ihr Freund und Tanzpartner Dominik Wager waren auch in

                                                          diesem Jahr wieder der Höhepunkt der Seelbacher Kinderfastnacht.

                                                

                                                                                  Zum großen Finale versammelten sich alle Aktiven noch einmal

                                                             auf der Bühne und verabschiedeten sich vom närrischen Publikum.

                                                                                                                          

                                                                                                                                                                                                       Bilder: Marco Konrad

_____________________________________________________________________________________

2007

Kinderfastnacht und Rosenmontag

                                                               

         Erfreute die Seelbacher Narren.                                                    Noch klein, aber schon eine ganz Große Ina Huth                 
            Janina Sommer  vom TV Elz.                                       

  

          

            Probleme einer Fahrprüfung. v. l. Matthias                              Präsentierten einen schwungvollen Tanz. Die kleinsten  
           Kreckel, MarvinZwitkowics und Jonas Ristau .                                                                des TuS.

 

      

                Die Großen Tänzerinnen standen den                                       Maximilian Nickel  und die Stuhlprobleme
                                "Kleinen" in nichts nach.

  

Rosenmontag

 

  

Wohl einer der kleinsten Umzüge im Um-                                    Polonaise für groß und klein. Alle hatten Spaß      

kreis, aber dennoch lustig. Die, die mit

waren hatten ihren Spaß. Einfach mitgehen !!

  

    

Oli und Harald sorgten für das leibliche Wohl.                                   Abnehmer für Eier mit Speck gab es reichlich

 

 

Die durstigen "Roten" fühlten sich wohl an der Theke

 

    

2005

Kinderfastnacht und Rosenmontag

            

 Die Hauptdarsteller der Kinderfastnacht                                                    Nachwuchsredner Pascal in Aktion
 versammeln sich auf der Bühne.

 

    

Jana, das Tanzmariechen des TuS erfreute                                     Der alte Holzmichel lebt noch. v. l. Dennis,             
     das Publikum mit einem Tanz.                                                                      Marcel, Fabian und Torben.

 

                                    

Die Mädchen der Turngruppe von Kerstin und Heidrun bei ihrer Tanzdarbietung.

 

Rosenmontag

 

       

Treffpunkt zum Rosenmontags(umzügele)                                      Auch die großen Fahrzeuge mussten Wegezoll bezahlen
                    mit Eier sammeln                                                 . 

 

           
                        Am Ende wurden die "Mauteinnahmen" verköstigt.

 

 2004

 

 

 

Das närrische Treiben im Sportlerheim fand

bisher immer großen Anklang und wird auch

in den nächsten Jahren einen festen Platz

im Veranstaltungskalender in Seelbach haben.

 

 

 

 

 

 


 

Auf dem rechten Bild sind unsere Antialkoholiker zu sehen. Sie hatten alle

Hände voll zu tun und keine Zeit zum trinken.

Aber lusdisch warn se dennoch.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 2003


                 Stimmung pur im Sportlerheim                                                Alle Hände voll zu tun hatten die Damen im 
                                                                                                                                                    Vordergrund und auch die Herren im Hintergrund.

 


Auch bei der Polonaise blieb keiner auf seinem Platz.

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld